Bitcoin, Dogecoin und Co.

Hier einige Informationen für all jene, die sich mit Kryptowährungen auseinandersetzen möchten.

Der Krypto Überblick für Laien

Der Krypto Markt bringt immer wieder neue Stars hervor und das liegt nicht nur an den etablierten Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder auch Ripple, die aktuell die Medien bestimmen. Tatsächlich sind es auch weniger bekannte oder gar Spaßwährungen wie Dogecoin, die immer wieder auftauchen und für frischen Wind sorgen.

Längst sind es nich nur institutionelle Anleger, sondern auch die kleineren Trader, die sich mit dem Thema Kryptowährungen auseinandersetzen. Klar ist, dass der Kryptomarkt volatil ist und auch Rücksetzer nicht ausgeschlossen werden können.

Im Folgenden soll ein kurzer Überblick über die wichtigsten Kryptowährungen gegeben werden:

Hier einige Kryptowährungen kurz erläutert:

Bitcoin – Die Mutter aller Kryptowährungen

Bitcoin ist die erste und bekannteste Kryptowährung mit einem gigantischen Marktwert. Ursprünglich als digitale Währung konzipiert, ist Bitcoin mittlerweile auch eine ernsthafte Alternative zu herkömmlichen Zahlungsdiensten.

Ethereum

Ethereum – Das revolutionäre Smart Contract System ermöglicht das Anlegen, Verwalten und Ausführen von Programmen bzw. Smart Contracts und stellt damit die klassische Client Server Architektur auf den Kopf.

Ripple

Ripple ist eine Kryptowährung, die auf dem Prinzip des RippleNet basiert. Das Netzwerk soll Banken und andere Finanzdienstleister zusammenbringen, um effiziente Transaktionen im internationalen zahlungsverkehr durchzuführen.

Litecoin

Litecoin ist eine Kryptowährung, die wie eben auch die Bitcoin-Technologie auf der Blockchain aufbaut. Litecoin verfügt über eine schnellere Transaktionszeit und niedrigere Gebühren als Bitcoin.

Dogecoin

Dogecoin ist ebenfalls eine Kryptowährung, aber gilt eigentlich vor allem als Spaßwährung. Dogecoin wird von vielen Menschen als Hobbywährung betrachtet, allerdings liest man regelmäßig in den Medien von Dogecoin, nicht zuletzt aufgrund verschiedener Äusserungen von Elon Musk dazu.

Weitere Kryptowährungen sind zum Beispiel Monero, Dash oder auch NEO, um nur einige zu nennen. Neue Kryptowährungen mit Potenzial tauchen ständig auf. Der Krypto Markt bleibt spannend und man darf sicher sein, dass neue Währungen noch an die Öffentlichkeit treten werden.

Was ist die Blockchain?

Die Blockchain ist die Grundlage der Kryptowährungen. Sie ist ein verteiltes Buchhaltungs- und Datenbanksystem, welches es ermöglicht, digitale Transaktionen transparent und sicher abzuwickeln. Die Blockchain basiert auf dem Prinzip der Kryptographie und kann von jedem genutzt werden.

Was ist ein Coin?

Ein Coin ist eine Einheit einer Kryptowährung. Coins werden normalerweise bei Transaktionen verwendet und besitzen einen entsprechenden Wert. Je nach Währung gibt es verschiedene Arten von Coins, zum Beispiel Bitcoin, ETH Coins oder XRP Coins.

Was ist ein Wallet?

Ein Wallet ist eine digitale Brieftasche, in der Sie Ihre Kryptowährungen speichern. Es gibt verschiedene Arten von Wallets, die am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Wallets bieten auch die Möglichkeit, Kryptowährungen zu traden.

Wie kauft man Kryptowährungen?

Kryptowährungen kann man auf verschiedenen Wegen kaufen. Am einfachsten ist es, dies über eine Trading Plattform zu tun. Dort gibt es verschiedene Angebote für den Kauf von Kryptowährungen. Die bekannten Plattformen akzeptieren herkömmliche Zahlungsmethoden wie Kreditkarten oder Überweisungen, um Geld einzuzahlen.

Vorteile von Kryptowährungen auf einen Blick

Die größten Vorteile von Krypto-Währungen sind:

  • Transaktionsgeschwindigkeit
  • Anonymität
  • Niedrige Gebühren
  • Globaler Zahlungsverkehr ohne Grenzen

Welche Risiken gibt es beim Handel mit Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind sehr volatile und unterliegen starker Schwankungen. Rücksetzer und Verluste sind also keinesfalls ausgeschlossen. Es ist daher wichtig, sich gut zu informieren und entsprechendes Risikomanagement zu betreiben.

Die wichtigsten Kryptowährungen auf einen Blick: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin, Dogecoin. Die Blockchain ist die Grundlage der Kryptowährungen und ermöglicht transparente und sichere digitale Transaktionen. Ein Wallet ist eine digitale Brieftasche, in der Sie Ihre Kryptowährungen speichern

Fazit

Längst greifen nicht nur institutionelle Anleger nach den digitalen Währungen, sondern auch Kleinanleger wollen profitieren und beginnen das Trading der neuartigen Währung im Internet. Die klassischen wie neuen Kryptowährungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie bergen allerdings auch hohe Risiken. Bei der Entscheidung für oder gegen eine Investition in Kryptowährungen sollten die individuellen Bedürfnisse beachtet werden.

Man darf sicherlich gespannt sein, wie der Kryptomarkt sich in Zukunft entwickeln wird. Momentan erlebt er einen regelrechten Boom und teilweise fühlt man sich an die Anfänge des neuen Marktes erinnert, bei dem die Goldgräberstimmung keine Grenzen kannte und zahlreiche Deutsche vom Verdienen des Lebensunterhalts allein mit Aktienhandel träumten.

Beiträge die dir gefallen könnten

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.